Beton für die neue Nordtribüne

Die Baustelle der neuen Nordtribüne: Hier entanden 3.084 Sitzplätze und 1.200 Stehplätze Die Baustelle der neuen Nordtribüne: Hier entanden 3.084 Sitzplätze und 1.200 Stehplätze

Spannend war die Saison 07/08 des VfL Osnabrück bis zur letzten Minute. Als sich die Lila-Weißen am 18. Mai im letzten Spiel durch einen 3:0-Heimsieg gegen Kickers Offenbach den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga sicherten, standen die Fans Kopf. Und nicht nur die. „Ganz Osnabrück jubelt mit dem VfL“, titelte die Neue Osnabrücker Zeitung und die unübersehbaren VfL-Fahnen auf den Autos erinnerten stark an die Fußballeuphorie während der Weltmeisterschaft 2006.

sibo und der VfL Osnabrück

Vor diesem Hintergrund werden die Bauarbeiten für die neue Nordtribüne der osnatel Arena allseits mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Bereits direkt nach dem 2:0-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern am 31. März war mit dem Rückbau der alten Nordtribüne begonnen worden. „Abbruchparty“ inklusive. Schließlich soll die neue Tribüne pünktlich zu Saisonbeginn 08/09 eingeweiht werden.

Zum Hintergrund: Bei der Maßnahme handelt es sich um einen kompletten Neubau. Der Entwurf sieht eine Überdachung von Haupttribüne und Nordostecke vor. Die Nordwestecke und der westliche Teil der Haupt tribüne können aufgrund der Nähe zu einem Nachbargrundstück nicht überdacht werden. Dennoch wird die neue Nordtribüne die Attraktivität des Stadions erheblich steigern.

Es entstehen exakt 3.084 Sitzplätze inklusive 30 Plätze für Rollstuhlfahrer und 1.200 Stehplätze. Insgesamt steigt die Sitzplatzzahl so von 2.654 auf 5.728 Plätze. Nach Fertigstellung der neuen Tribüne verfügt die osnatel Arena über einen Sitzplatzanteil von ca. 30 % der insgesamt etwa 16.250 Stadionplätze.

Natürlich gibt es auch bei der sibo zahlreiche VfLFans. Und so war man über den Auftrag, Beton für die neue Nordtribüne zu liefern, besonders erfreut. So werden auch 1.300 m3 sibo-Beton im Stadion sein, wenn der VfL in die Hinrunde der Saison 08/09 startet und von der neuen Nordtribüne aus angefeuert wird.